Monatsarchiv für Februar 2008

 
 

Familie Nichts (1)

Wir hatten uns ja schon intensiv mit der Familie Nichts beschäftigt und festgestellt, dass das Zentrum der Nichtse in der Gegend um Wuppertal liegen müsste. Die Bestätigung liefert das folgende Mash-Up aus Telefonbuch und Deutschlandkarte.

Absolute geographische Verteilung des Namens „Nichts“ in Deutschland laut verwandt.de:

Nichtsnamenkarte


[Peter]
(der nochmal kurz da war, jetzt aber wieder weg ist)

Weg 2

Ich auch.

[Paul]

Weg

Bin ein paar Tage weg. Pause meinerseits.

[Peter]

Heisa Paul!

Ich war ein paar Tage weg und hatte kein Internet, daher finde ich dich erst heute in unserem jetzt gemeinsamen Blog.

Ich frage dich gar nicht groß, wo du die ganze Zeit warst und wie’s dir geht und was man halt so in Briefen fragt – von Briefen habe ich nämlich die Schnauze voll. Ich dachte die ganze Zeit, du hast unsere wertvollen Briefe aufbewahrt und nun …

Sei’s drum. Wir haben uns und unser Nichts-Projekt wieder. Und anscheinend hast du dich hier schon prima zurechtgefunden. Cool, nicht?

Aber das beste kommt erst: Wir haben schon eine erste Reaktion auf unser Blog. Aus Japan. Kuck mal ein paar Beiträge weiter unten. Oder direkt in diesem japanischen Blog, wo wir sogar auf der Blogroll stehen. Ha!

Die japanische Dame, die „erforscht“ hat, dass unser Blog auf Deutsch geschrieben wird (ich wusste nicht mal, dass es sich um Japanisch handelt), fragt sich: „Wird Atmosphäre von einem Bild übertragen?“ Das frage ich mich auch, denke aber ebenfalls: „Wenn ich übertragen werde, bin ich froh.“

Nachdem die Verlinkerei jetzt hin und her geht, erscheint es sinnvoll, die Sprache zu wechseln, denn die (noch) namenlose Dame schreibt: „Ich verstehe Deutsch nicht.Mir tut es leid.(;;)←Dies ist der Fleck, der weint.“ Das wollen wir doch nicht! Darum schreibe ich jetzt mal auf Englisch zurück. Falls ich den Kommentarknopf finde.

Nochmal: Heisa! Schön, dass wir uns wieder gefunden haben!

Dein Peter

PS: Wer hat sie denn nun, unsere Briefe? Irgendwo müssen sie doch gelandet sein!

Liste 4: Nichtige Tatorttitel

Natürlich leiste ich gleich meinen Beitrag zur Rekonstruktion unserer wertvollen Listen. Ich erinnere mich noch gut an die Tatort-Aufzählung, habe aber vorsichtshalber nochmal nachrecherchiert …

Titel (Kommissar/in, Sender, Erstausstrahlung)

1. Tote reisen nicht umsonst (Schäfermann, SR, 21.9.1980)
2. Pension Tosca oder Die Sterne lügen nicht (Scherrer, BR, 12.7.1987)
3. Wer nicht schweigt, muss sterben (Ehrlicher und Kain, MDR, 10.3.1996)
4. Nichts mehr im Griff (Eisner, Binder, Dobos und Lang, ORF, 28.1.2001)
5. Reise ins Nichts (Palu, SR, 29.12.2002)
6. Sag nichts (Thiel und Boerne, WDR, 14.12.2003)
7. Nicht jugendfrei (Batic, Leitmayr und Menzinger, BR, 7.11.2004)

[Paul]

Mein lieber Peter,

das ist ja phantastisch: Ich habe Dich und das Nichtsblog gefunden! Ist das nicht wunderbar? Nur „nichtsblog“ und „peter“ in meine Lieblingssuchmaschine eingegeben und schon bin ich hier gelandet. Ich bin ja völlig aus dem Häuschen!

Du fragst, warum ich das nicht schon lange gemacht habe? – Weil ich nicht draufgekommen bin, dass Du ein Blog führen könntest! Ich dachte, das sei was für 16-jährige Mädchen mit kindischen Katzen oder spielsüchtige Halbstarke mit handfesten Hormonstörungen. Seitdem ich aber selber viel unterwegs und oft in Internetcafés zu finden bin, habe ich gelernt, dass auch ernstzunehmende Menschen Blogs betreiben. Und so habe ich Dich wiedergefunden. Ich fasse es nicht!

Nachdem ich mich wieder etwas beruhigt habe, komme ich gleich zu der Sache, die Dich offenbar ebenso umtreibt wie mich selbst:
Unser Nichts-Projekt. Wie Du Dir denken kannst, geht es mir wie Dir: Die Briefe sind weg (ich dachte nämlich, Du hättest den Packen, den ich Dir geschickt hatte), die Idee noch da. Und wie ich sehe, hast Du nicht nur bereits angefangen, die alten Listen aus dem Hirnkastel herauszukramen, sondern eine Menge Neues über Nichts herausgefunden.

Kurz und gut: Ich bin dabei!

Dein Paul,

der das von dir so frisch und frei ins Netz gestellte Passwort natürlich sofort geändert hat. Ein unglaubliches Wunder, dass hier nicht alles voll mit Pornolinks ist …