Monatsarchiv für März 2008

 
 

Niemandsland

NiemandslandSollte das Nichts lokalisierbar sein, dann am ehesten im Niemandsland. Niemandsland ist – wie der Name sagt – Land, das niemandem gehört, von niemandem besiedelt wurde oder niemanden interessiert. Manche Grenzstreifen werden als Niemandsland bezeichnet.

Da der Mensch allgemein sehr besitzergreifend ist, gibt es nicht mehr sehr viel Niemandsland auf unserem Planeten. Umso spektakulärer die Entdeckung einer recht weit verbreiteten deutschen Zeitung, die ein riesiges Niemandsland mitten in Europa ausmachte. Näheres dazu weiß das Bildblog.

[Peter]

Nichts riechen

Das Nichts riecht nichtWährend du vermutest, dass ich alberne Anzeigen in Berlinger Stadtmagazinen veröffentliche, was ja heißt, dass du Leser dieser journalistisch minderqualitativen Produkte bist, halte ich mich lieber an die Lektüre gut recherchierter Magazine. Als ich dieser Tage in der aktuellen Ausgabe des „Spiegel“ herum stöberte (natürlich wieder ein Titelthema, bei dem mir die Nägel wellig wurden), stieß ich auf einen interessanten Nichts-Bezug. Stell dir vor: Eine Duftforscherin will in ihrem aktuellen Projekt „back to zero“ kommenden Herbst am Nordpol den Geruch von Nichts einfangen. Ganz lapidar heißt es da in einem Nebensatz „auch wenn das gar nicht möglich ist, wie sie wenig später zugibt“. Also was soll das Ganze dann, frage ich dich? Etwas tun, auch wenn man weiß, dass es nichts bringt? Versteh‘ einer diese Welt!

[Paul]

Mogelpackung (2)

Etwas statt NichtsSicher ist dir noch diese unsägliche Plakatwand von neulich erinnerlich, von der du dich so schlecht losreißen konntest. Was glaubst du, wie überrascht ich war, als gestern im beschaulichen Berlingen etwas ganz ähnliches gefunden habe. Und stell dir vor, wie ich gelacht habe, als ich feststellen musste: Diese Trottel haben sich verdruckt! Tausende Male wahrscheinlich. Statt „City Berlingen“ (wie unser schönes Stadtmagazin heißt), haben sie „Zitty Berlin“ geschrieben. Ha ha. Diese Deppen. Da wird jemand satt abgewatscht werden. Aber im Gegensatz zu deinem Fund hat das hier nichts mit dem Nichts zu tun, weil es hier ja etwas zu lesen gibt, auch wenn man es nicht lesen kann, weil es so kleingedruckt ist.

[Peter]

Nichts zu lesen (1)

Nachdem wir schon geklärt haben, welche Nichts-Bücher wir nicht empfehlen, möchte ich jetzt eine Serie mit Nichts-Büchern eröffnen, die wir unseren Leserinnen und Lesern ans Herz legen. Dass das erste Buch gleich eines sein wird, das dir, lieber Peter, nach meinem Dafürhalten überhaupt nicht gefallen wird, tut mir zwar leid, ist aber nicht zu ändern. Außerdem ist bald Ostern und der eine oder die andere sucht vielleicht noch händeringend nach einem Geschenk. Hier ist eines:

McDonnell: Das schoenste GeschenkPatrick McDonnell: Das schönste Geschenk. (Hoffmann und Campe) Hamburg 2006.

Der Kater Mooch möchte seinem besten Freund, dem Hund Earl, ein Geburtstagsgeschenk machen. Da dieser aber schon alles hat, kommt er auf die Idee, ihm nichts zu schenken. Das gestaltet sich aber sehr, sehr schwierig, denn wo, bitteschön, gibt es denn nichts? Das Büchlein hat wenig Text, ist aber allerliebst gezeichnet und endet überraschenderweise nicht mit dem Wort „nichts“.

[Paul]

Nichts gesucht …

nichtsausriss

Schlage ich doch gestern nichtsahnend unser schönes Berlinger Stadtmagazin auf und finde obenstehende Anzeige. Hast du die aufgegeben? Das kann eigentlich nur ein Scherz sein, denn wieso sollte sich jemand aus dem lieblichen Berlingen mit jemand aus diesem finsteren Dorf Kreuzberg (ich sage nur: Kirchen!) abgeben wollen. Nicht dass dieser kleine Flecken Marienfelde (auch hier: Nichts als Kirchen und Grotten!) besser gewesen wäre. Soll ich mich da melden, vielleicht bekommen wir dadurch neue Impulse für unsere verschwundenen Briefe. Hast du da überhaupt etwas neues rausbekommen?

[Peter]

Weltweit nichts (1)

Nenio
La esprimo nenio troviĝas kaj en la ĉiutaga lingvaĵo, kaj kiel abstrakta koncepto en la filozofio. Kiam nenio estas uzata en la ĉiutaga lingvaĵo, ĝi estas uzata kiel pronomo por nei la ekziston de io (ekz-e „nenio estas sur la tablo“ neas la ekziston de surtablaj aĵoj). En la filozofio, oni ankaŭ kelkfoje uzas nenio kvazaŭ substantivo (la nenio). Multaj filozofoj pensadis pri tio, ĉu la nenio estas pensebla.

Das war Esperanto.

[Peter]

Liste 6: Wofür man nichts tun muss, um es zu kriegen, ohne es zu wollen

Mir ist eine sechste Liste eingefallen. Hier ging es nicht direkt um Nichts, sondern um Dinge, die scheinbar aus dem Nichts kommen, obwohl sie besser dort geblieben wären.

1. Karies
2. Drohbriefe von der GEZ
3. Rückenschmerzen
4. Wochenblatt
5. Schimmelpilz
6. Montagmorgen
7. Motten
8. Graue Haare (alternativ: Glatze)

Da fehlen aber noch ein paar Punkte, die mir nicht mehr eingefallen sind. Mindestens zwei bräuchten wir schon noch. Ideen?

[Paul]

Nachtrag 18.3.: Folgende Vorschläge unserer Leser wurden zusätzlich aufgenommen:
9. Taschenflusen
10. Fußpilz
11. Warzen
12. Gerüchte
13. Gerüche
14. Bauchnabelfussel (maskulin)

Hartz IV, Zinsen und Scheidung waren bleiben mal draußen, bis sichere Erfahrungsberichte vorliegen.

[Paul]

Japanisch ist nichts – für uns

Selbst wenn wir es lernen wollten: Wir würden schon bei den Schriftzeichen stolpern. Da sind wir überaus froh, in musetrix eine fleißige japanische Mitarbeiterin zu haben, die uns die allernötigsten Grundbegriffe ins Hirn hämmert:

Japanisch ist nichts


Nichts wird also „mu“ ausgesprochen, bedeutet „nichts“ und lässt sich etwa so darstellen (die miese Qualität geht auf meine Kappe):

mu


Für mich sieht das ein bisschen aus wie ein Gefängnis auf Rädern, was ja irgendwie passt: Das Nichts hält uns gefangen, aber auch in Bewegung. Andere Deutungen? Ab in die Kommentare!

Musetrix zeigt uns abschließend einige Anwendungsbeispiele, mit denen wir in der ersten Japanischstunde naturgemäß nichts anfangen können, die wir aber einfach mal glauben.

Thank you, musetrix!

[Peter]

Nichts zu trinken?

Gastgeber hassen es wie die Pest, wenn Gäste die Frage „Was möchtet ihr noch trinken?“ mit einem beleidigten „Nichts!“ beantworten und dabei seufzend ein virtuelles Lenkrad in den Händen drehen. Schließlich hat man nicht literweise diese grässlichen, in allen Farben schreienden Partymixgetränke gekauft, um danach jahrelang beim Tatort daran rumnippen zu müssen. Also denkt man wütend „Besauft euch jetzt endlich, ihr Schwachmaten und fahrt halt mit dem Taxi heim!“, sagt aber nichts, weil: man ist ja ein höflicher Mensch.

Nichts AquavitBetroffene, die diese Situation kennen und hassen, dürfen jetzt tief durchschnaufen, zuerst ungläubig blicken und dann in ein kicherndes Händereiben ausbrechen. Der nächste Lenkraddreher, der einem „Nichts“ entgegenwirft, kann jetzt ausgekontert werden. Mit Nichts.

Nichts ist ein Aquavit mit 39 Volumenprozenten, der von dem Bremer Unternehmen Grashoff-Delikatessen ersonnen wurde und alternativ nackt oder im formschönen Geschenkkarton angeboten wird. Das ist aber noch nicht alles. Denn Grashoff liefert auf Wunsch zusätzlich eine CD mit der Live-Aufnahme „Nothing in Concert„. Die Geschichte dieses Konzertes wird ausführlich in der ebenfalls beiliegenden Zeitung „Nichts Neues“ geschildert.

Peter: Sollten wir jemals unser Projekt beenden, sollten wir darauf mit Nichts anstoßen. Meinst du nicht auch?

[Paul]

Liste 5: Nichts wie Werbung

Wir hatten ja diese Liste mit Werbesprüchen, die mit „Nichts“ beginnen. Ich meine mich zu erinnern, dass es sich um folgende zehn gehandelt hat:

Werbespruch (Produkt, Branche, erste Nennung)

1. Nichts bewegt Sie wie ein Citroen. (Citroen, Automobile, 2000)
2. Nichts bringt schöner in Fahrt. (VW-Porsche 914, Automobile, 1974)
3. Nichts für unschuldig. (Passionata, Bekleidung, 2005)
4. Nichts geht über Bärenmarke, Bärenmarke zum Kaffee. (Bärenmarke, Getränke, 1961)
5. Nichts hält länger. (Gold-Zack, Bekleidung, 1968)
6. Nichts ist spannender als die Wirtschaft. Woche für Woche. (Wirtschaftswoche, Medien, 2001)
7. Nichts ist unmöglich. (Toyota, Automobile, 1985)
8. Nichts kann ihr das Wasser reichen. (Bad Vilbeler Urquelle, Getränke, 2004)
9. Nichts macht frischer als der Frischmacher von 8×4. (8×4, Kosmetik, 1973)
10. Nichts reinigt besser als Alkohol-Zahncreme. Duro 35 ist die einzige Alkohol-Zahncreme. (Duro 35, Kosmetik, 1964)

Das sind – wie ich finde – die bemerkenswertesten aus einer Unzahl von Nichts-Slogans. Und täglich kommen neue hinzu (Chiquita: „Frische Früchte und sonst nichts!“ (2007), JoP Handel und Marketing: „Kann nichts gibt’s nicht.“. Wenn auch nicht unbedingt bessere.

[Peter]

Mogelpackung

Eine Wand voller Nichts


Du glaubst nicht, was ich gestern im lieblichen Prinzenberg entdecken musste: Obige Wand voller Lügen. Erst wird man etwas barsch aufgefordert weiterzugehen, dann liest man sich doch wieder an einem Plakat fest, das sagte, hier gebe es nichts zu lesen. Ich suchte, wurde nicht fündig, ließ mich dann doch wieder beinahe – aber nur beinahe – von der Bitte mich zu trollen, verscheuchen, suchte dann aber dennoch weiter nacht dem Nichts. Es war schrecklich. Eine halbe Stunde trat ich auf der Stelle, Passanten schauten mich schon etwas merkwürdig an, bis endlich eine Gruppe sehr groß gewachsener Menschen mir kurzfristig die Sicht auf die Plakatwand versperrte und ich mich losreißen konnte.

So etwas gehört doch verboten, findest du nicht?

[Paul]