Monatsarchiv für August 2010

 
 

close to the nothing

Der Software-Entwickler Kelly Sutton fand eines Tages, dass es vorteilhaft für ihn wäre, nichts zu besitzen. Dass das nicht ganz funktioniert, war ihm natürlich auch klar:

Is it possible to own nothing?
Well, maybe not nothing. Nothing is a little extreme. But is it possible to own close to the nothing? I hope to have the answer to that question soon.

Das Experiment, das er daraufhin durchführte, sollte daher herausfinden, wie wenig man besitzen kann. Als Ziel setzte er sich, all seine Habe in zwei Taschen und zwei Kisten unterbringen zu können. Das Vorhaben dokumentiert er in seinem Blog „Cult of Less„.

Auszug aus der Liste aller Besitztümer von Kelly Sutton

Auszug aus der Liste aller Besitztümer von Kelly Sutton

[via Presurfer]

[Peter]

Nichts-Zitate (16)

Heute sogar tagesaktuell:

Man kann das Sommerloch auch mit Nichts füllen. Aber dafür kann man auch im Urlaub bleiben.

Michael Spreng über Guido Westerwelle

[Paul]