Archiv der Kategorie ‘Nichtsnutz‘

 
 

Über nichts schreiben

THEO ist ein Literaturpreis für Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland sowie dem deutschsprachigen Ausland. Das Thema des Wettbewerbs für 2017 lautet NICHTS.

Theo17_Post_RGB_klein

Wir haben es ja schon immer gesagt.

„Macht nichts“

fordert Björn Kern in der ZEIT online, denn „Nichtstun ist friedlich und umweltverträglich“. „Die größten volkswirtschaftlichen Kosten entstehen nicht durch Nichtstun, sondern durch Arbeit.“ Allerdings muss man wissen: „Nichtstun ist eine Aufgabe fürs ganze Leben.“

Björn Kern hat sich nicht ganz an seine Lebensmaxime gehalten, sondern ein Buch geschrieben:

buch_bjoern-kern

Laden für Nichts

Gefunden und fotografiert in Leipzig von Lisa. Vielen Dank dafür!

Gefunden und fotografiert in Leipzig von Lisa. Vielen Dank dafür!

(Übrigens: Die wunderbare Welt des Wissens hat denselben Laden schon mal vor fünf Jahren für uns gefunden.)

Was war vor dem Ruhm, und was kommt danach?

[Peter]

MIR NICHTS – DIR NICHTS

Das Kinder Ensemble Marabu in Bonn hat sich gemeinsam mit den Theaterpädagoginnen Birgit Günster und Kristin Grün auf die Suche nach dem „Nichts“ begeben. „Wir haben nach Nichts gefragt, gemeinsam über Nichts philosophiert, überraschende Momente des Nichts in unserem Alltag entdeckt und mir Nichts, dir Nichts ein Theaterstück daraus gemacht.“

Der Bonner General-Anzeiger ist begeistert:

[Paul]

Danke für den Hinweis an Jörg Heinzelmann!

Nichts im Beutel

Wer zu einem Buch wie

greift, der erwartet nicht Nichts, sondern eher, hm, Känguru-Chroniken … Aber beim Blättern begegnet dem Nichtsahnenden zunächst einmal

Warum das da steht? Darüber wissen wir leider nichts zu berichten.

[Peter]

Nichtsnutz

Judith Holofernes singt uns den Nichtsnutz. Wunderbar animiert von James Slater (?).


[Direktnichtsnutz]

[Dankeschön an Nici fürs Finden.]

[Paul]

Zitat

„Sterben ist nur der Übergang vom Nichts ins Nichts.“ Franz Kafka

Rabenkalender 3. Juli 2014

[Paul]

„Die Kunst, nichts zu schenken“

Elefanten Press Kalender o.J. von Alf Rattelschneck

[Paul]

Nix

Rückseite

 

Vorderseite



[Paul]

„Wir brauchen nichts …“

„… höchstens ein bisschen Leichtsinn und Wut*“, singt die Chansonedde Sarah Lesch in einer Tübinger Strandküche sommerleicht dahin.

Dankeschön an DrNI für den Tipp

[Peter]

* vielleicht auch Mut, wer weiß?

Schon wieder Nichts gehört

Das neue Album des jungen Songwriters Hannes Wittmer alias Spaceman Spiff trägt den schönen Titel „endlich nichts“, enthält neben anderen die Lieder „Der Tag an dem ich nicht verrückt wurde“ und „Nichtgeschwindigkeit“ und ist auch sonst nicht zu verachten.

Spaceman Spiff singt zwar gern über Nord-, aber manchmal auch in Süddeutschland, und aus bester Erfahrung sei allen Lesern nahe gelegt, die Gelegenheit eines Konzertbesuchs nicht zu verpassen!
[Paul]

Nichts und wiedernichts

Mark Twains Huckleberry Finns Abenteuer gehört zu den berühmtesten Buchanfängen der Welt: „Ihr wisst noch nichts von mir, wenn ihr nicht ein Buch gelesen habt, das sich Tom Sayers Abenteuer nennt, aber das macht nichts.“

(Mark Twain – Ein Mann von Welt. Die Biografie von Thomas Fuchs. Haffmans & Tolkemitt bei Zweitausendeins 2012)

[Paul]

Von irgendwo nach nirgendwo

[Paul]

Man tut, was man kann

Hauck & Bauer - Man tut, was man kann: nix

„Natürlich total doof jetzt, bin ja befangen, weil die für ‚Anke hat Zeit‘ TV-Geschichten basteln. Ganz ehrlich rumzuschwärmen, kann also nur arm rüberkommen. Wenn ich jetzt sage ‚ich fand die schon super als sie noch nicht super waren‘, zählt das?“ (Anke Engelke)

Wir empfehlen das Buch trotzdem.

[Peter]

Schokolade

[via Peter Breuer via Reeto von Gunten]

[Paul]

100 Zeilen über Nichts

Ein Journalist schreibt nichts über Journalisten, die über Nichts schreiben. Es geht um den „Spiegel“ und die Betroffenen schauen in denselben. Das ganze findet vor Gericht statt.

Derart zur Wortmeldung ermuntert, erlaubt sich einer der Journalisten die Bemerkung, es sei per se kein Problem, über Nichts zu schreiben, denn erstens sei das Nichts seit jeher einer der beliebtesten Gegenstände der Philosophie, zweitens das tägliche Brot aller Journalisten. Als Problem trete es erst in Erscheinung, wenn etwas anderes als das Nichts vom Journalisten erwartet werde und entsprechend in der Redaktion angekündigt sei. Denn werde Etwas angekündigt, verbiete es sich selbstverständlich, 100 Zeilen über Nichts zu schreiben.
(Christian Bommarius in der Berliner Zeitung vom 27.9.2013)

[aus dem Altpapier gekramt]

[Peter]

Useless Box

Man kann zwar nicht sagen, dass diese Maschine nichts macht. Irgendwie passt sie trotzdem hierher.

Offenbar ist der Bedarf an solchen Maschinen derart hoch, dass sie weltweit in hohen Stückzahlen und endlos vielen Varianten produziert werden.

(hier führt eine nutzlose Liste ins Nichts)

[Peter]

[Conny fand’s zuerst]

Treppe ins Nichts

Nichts geht mehr, so scheint es, ohne unseren Leser Klaus, der nicht nur in Stralsund, sondern auch in Ludwigshafen Nichts findet:

[Peter]

Nichts los

Wie uns ein aufmerksamer Leser (danke, Klaus!) mit diesem schönen Fundstück mitteilt, war in Stralsund gerade mal wieder Nichts los. Leider ist dieses schöne Projekt des Fördervereins Jugendkunst bereits beendet, doch der geneigte Nihilophile findet in den Niederungen des Netzes noch Spuren in Wort und Bild, Film und Ton. Nichts wie hin!
[Peter]