Liste 6: Wofür man nichts tun muss, um es zu kriegen, ohne es zu wollen

Mir ist eine sechste Liste eingefallen. Hier ging es nicht direkt um Nichts, sondern um Dinge, die scheinbar aus dem Nichts kommen, obwohl sie besser dort geblieben wären.

1. Karies
2. Drohbriefe von der GEZ
3. Rückenschmerzen
4. Wochenblatt
5. Schimmelpilz
6. Montagmorgen
7. Motten
8. Graue Haare (alternativ: Glatze)

Da fehlen aber noch ein paar Punkte, die mir nicht mehr eingefallen sind. Mindestens zwei bräuchten wir schon noch. Ideen?

[Paul]

Nachtrag 18.3.: Folgende Vorschläge unserer Leser wurden zusätzlich aufgenommen:
9. Taschenflusen
10. Fußpilz
11. Warzen
12. Gerüchte
13. Gerüche
14. Bauchnabelfussel (maskulin)

Hartz IV, Zinsen und Scheidung waren bleiben mal draußen, bis sichere Erfahrungsberichte vorliegen.

[Paul]


 
 
 

15 Kommentare zu “Liste 6: Wofür man nichts tun muss, um es zu kriegen, ohne es zu wollen”

  1. peter
    12. März 2008 um 16:06

    Wir hatten noch „Mundgeruch“. Aber das ist ziemlich nahe an 1. dran, finde ich.

  2. Emma
    12. März 2008 um 20:33

    Taschenflusen

  3. Sascha
    13. März 2008 um 02:48

    Fußpilz,
    Warzen,
    Scheidung,

  4. paul
    13. März 2008 um 08:31

    Waren das vielleicht „Zinsen“? Als ich noch jung war, gab es die zumindest einfach so. Und man musste dafür nichts machen.

  5. peter
    13. März 2008 um 10:32

    @Emma: Genau – pocket fluff! Gab’s schon damals in Douglas Adams‘ einzigartigem Hitchhikers-Spiel von 1984 (gibt’s jetzt wieder bei der BBC!).

    @Sascha: Fußpilz und Warzen sehe ich ja ein, aber Scheidung? Hast du da Erfahrungen, über die du reden möchtest?

  6. juf
    14. März 2008 um 10:04

    Gerüchte

  7. paul
    14. März 2008 um 11:32

    Genau. Und Gerüche.

  8. Christoph
    15. März 2008 um 23:03

    Bauchnabelfussel (wenn man Mann ist)

  9. Christoph
    16. März 2008 um 03:50

    edit:
    Man muss nicht verhüten, um Kinder zu kriegen.
    Außerdem: Hartz 4

  10. paul
    16. März 2008 um 18:29

    Kriegen Frauen keine Bauchnabelfussel?

  11. Christoph
    16. März 2008 um 20:27

    Welch abscheulicher Gedanke! Nein, niemals.

  12. peter
    17. März 2008 um 10:22

    Denn sie sind diejenigen, die sie dorthin expedieren, um sie dann geschockt und entrüstet vorzufinden.

  13. Emma
    18. März 2008 um 13:39

    Ich will die Bauchnabelfusselfachdiskussion nicht all zu grob unterbrechen, aber wann wird die Liste 6 denn nu überarbeitet und die wahnsinnig wichtigen Ergänzungen aufgenommen? Eine Liste mit nur 8 Punkten gilt nicht.

  14. paul
    18. März 2008 um 17:20

    Heute abend.

  15. Emma
    21. März 2008 um 21:10

    @Paul: Danke
    @Paul, Christof, Peter: Danke für die Bauchnabelfusselfachdiskussion, denn daraufhin habe ich einen Selbstversuch unternommen um auch mal mitreden zu können und promt meinen seit Tagen verlegten Autoschlüssel, ein Haargummi, 2,87 € in Münzen (wie sonst)- und zwei winzig kleine unscheinbare Bauchnabelfussel entdeckt!

Kommentar abgeben: