Liste 8: Perry-Rhodan-Titel

Meine Suche nach dem Wort „Paralogik“ brachte mich unversehens an einen Ort, dessen Existenz ich bis vor fünf Minuten zutiefst bezweifelt hätte. Aber er existiert: Die Perrypedia. Nach dem Vorbild der Wikipedia entsteht hier gerade ein Perry-Rhodan-Nachschlagewerk, das von Fans erstellt wird und derzeit schon über 13.000 Artikel umfasst. Natürlich suchte ich auch hier sofort nach „nichts“. Zwar gibt es hierfür kein eigenes Lemma, dafür erscheinen aber z.B. Perry-Rhodan-Titel, die „Nichts“ enthalten. Hier eine kleine Auswahl:

Perry-Rhodan-Titel (Band-Nummer, Zyklus, Autor, erstmalig erschienen)

1. Mensch aus dem Nichts (809, BARDIOC, Hans Kneifel, März 1977)
2. Spur ins Nichts (2330, TERRANOVA, Arndt Ellmer, 14. April 2006)
3. Rückkehr aus dem Nichts (59, Atlan und Arkon, Kurt Mahr, 19. Oktober 1962)
4. Im Nichts gestrandet (324, M 87, Clark Darlton, November 1967)
5. Impulse aus dem Nichts (878, PAN-THAU-RA, Ernst Vlcek, Juni 1978)
6. Sie kamen aus dem Nichts (500, Der Schwarm, K. H. Scheer, 20. April 1971)
7. Sternstation im Nichts (201, Die Meister der Insel, Kurt Mahr, 9. Juli 1965)
8. Kommandos aus dem Nichts (1034, Die Kosmische Hanse, H. G. Francis, Juni 1981)
9. Barriere im Nichts (1406, Die Cantaro, Robert Feldhoff, August 1988)
10. Am Rande des Nichts (1067, Die Kosmische Hanse, H. G. Francis, 1. Februar 1982)

[Paul]


 
 
 

14 Kommentare zu “Liste 8: Perry-Rhodan-Titel”

  1. peter
    15. April 2008 um 10:22

    Ach so, sind jetzt auch völlig neue Nichtslisten erlaubt? Ich dachte immer, wir rekonstruieren nur unsere alten? Aber: Warum eigentlich nicht? Schließlich haben wir bei Liste sechs und sieben auch schon Ergänzungen vorgenommen.

    Die Perry-Rhodan-Liste ist aber auch besonders schön. Allerdings hast du den Titel, der mir am besten gefiel, gar nicht auf der Liste: „Das totale Nichts„.

  2. paul
    15. April 2008 um 16:36

    Stimmt. Den habe ich glatt übersehen.

  3. Sascha
    15. April 2008 um 17:03

    Mensch, seid ihr alt.

  4. peter
    16. April 2008 um 09:14

    Paul ist alt. Ich bin mitteljung.

  5. paul
    16. April 2008 um 10:13

    @Peter: Frecher Jungspund!
    @Sascha: Wie kommst Du denn darauf?

  6. peter
    16. April 2008 um 17:02

    Ok, du bist mittelalt (ist das besser: ein Mittelalter?).

  7. Nichtsblog » Nichts zu hören
    21. April 2008 um 19:00

    […] und völlig inflationär verwendet. So hier bei Starsky & Hutch, oder hier von dir selbst angezettelt , oder wie die die erste Folge (also die nach dem Piloten) von “Twin Peaks”. Also wieder […]

  8. Sascha
    21. April 2008 um 22:09

    @Paul: Naja, um Perry Rhodan lesen zu können müsstet ihr/Du ja vor ’62 geboren sein. Nagut … das sagte ja niemand.

    In welchem Jahr seid ihr denn geboren?
    Ich ’83.

  9. paul
    22. April 2008 um 21:51

    Das fragt man Leute in meinem Alter nicht. Außerdem weiß ich das gar nicht so genau. Habe jedenfalls noch nicht darüber nachgedacht. Komisch eigentlich …

  10. Sascha
    24. April 2008 um 15:47

    In deinem Alter? Ok, alles klar!

  11. peter
    24. April 2008 um 15:49

    Hm, ich weiß auch nicht so recht. Man müsste doch wissen, wie alt man ist. Ich schätze mal, so in den 30ern. Reicht das?

  12. Sascha
    24. April 2008 um 16:50

    Dann hätte ich mein Alter auch vergessen.

  13. peter
    24. April 2008 um 17:36

    Aber jetzt echt mal: Warum weiß ich nicht, wie alt ich bin? Das ist doch nicht normal.

  14. paul
    24. April 2008 um 21:32

    Das stimmt. Da stimmt was nicht.

Kommentar abgeben: