Nicht nix. Nix.

Bekanntlich kann man als nichtswürdiger Erziehungsberechtigter nicht früh genug damit anfangen, Kinder an die Nickligkeiten des Nichtswesens heranzuführen. Ganz unterhaltsam gelingt das zum Beispiel mit „Verflixt – ein Nix“ von Kirsten Boie. Zwar geht es darin nicht um das Nix, sondern um den Nix, einen Seejungmann nämlich, aber das Wortspiel Nix / nix wird durchaus genüsslich ausgeschlachtet. Hübsches Sprachakrobatik-Training für die lieben Kleinen im Vorlese-/Erstlesealter, und wie sich das für gute Kinderbücher gehört, gibt es auch für die Großen über Nix was zu lachen.

[Paul]

2 Gedanken zu „Nicht nix. Nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert