Nichts zu hören

nichtshörenDie Plakatwände in Berlingen! Es ist die Hölle! Wirklich fast aus dem Nichts kommt doch jetzt etwas, von dem man denkt, dass sich kein Schwein mehr dafür interessiert: Die drei ??? mit dem tönenden Hörspiel: „Spur ins Nichts“. Natürlich wieder marktschreierisch überall hingekleistert. Das ist doch dermaßen alter Kram, dass selbst du, lieber Paul, das noch aus der Kinderstube kennen dürftest. Und jetzt haben die die Sprecher-Mumien nochmals reanimiert, in ein Studio gezerrt und sie drei neue Hörspiele dieser jugendlichen Schlaumeier-Detektive aufsprechen lassen. Und natürlich führt diese Spur wieder nicht ins Nichts, sondern endet irgendwo. So wie jede Spur. Und dieser Titel wird ja überhaupt überall und völlig inflationär verwendet. So hier bei Starsky & Hutch, oder hier von dir selbst angezettelt , oder wie die erste Folge (also die nach dem Piloten) von „Twin Peaks“. Also wieder nichts Substanzielles zum Nichts. Vielleicht ist es dann ja doch gut, dass unsere Briefe verschollen sind.

[Peter]

PS: Warum meldest du dich eigentlich seit Tagen nicht mehr?


Tags:

 
 
 

7 Responses to “Nichts zu hören”

  1. Gravatar of paul paul
    22. April 2008 at 21:57

    Urlaub.

  2. Gravatar of peter peter
    23. April 2008 at 09:08

    Gibt es das auch in Präzise? Wo drückst du dich wieder herum?

  3. Gravatar of paul paul
    23. April 2008 at 09:52

    Allgäu.

  4. Gravatar of peter peter
    23. April 2008 at 17:30

    Und?

  5. Gravatar of paul paul
    23. April 2008 at 17:40

    Kalt.

  6. Gravatar of peter peter
    24. April 2008 at 08:46

    So detailliert wollte ich’s nun auch wieder nicht wissen, du Plappertasche.

  7. Gravatar of paul paul
    24. April 2008 at 11:07

    Um jetzt mal zum Thema zu kommen: Hier fehlen noch Literatur und Film.

    Und natürlich ist es nicht gut, dass unsere Briefe verschollen sind.

Schreibe einen Kommentar