Monatsarchiv für Januar 2011

 
 

2 Minuten lang nichts tun

2minutes

[von Gerard pregesurft]

[Peter]

Nichts für Harmoniesüchtige

Während die einen noch knuddeln, ist anderswo schon der Aufstand am Kommen. Und er kommt ziemlich nichtslastig daher; mit insgesamt 58 Vorkommen des Wortes „Nichts“ und weiteren 256 Treffern für „nicht“ im gerade einmal 92 Seiten schlanken PDF. Darunter Perlen wie diese:

„Nichts ist wahr“ sagt nichts über die Welt, aber alles über das abendländische Konzept von Wahrheit

.
Oder diese:

Dieses Nichts zu vernichten hat nichts von einer traurigen Aufgabe.

Zum reinrassigen Nichtsbuch fehlt ihm wohl der Nichts sagende Titel, aber dennoch: Wenn das nicht Nichts ist, dann weiß ich’s auch nicht …

[Peter]

Nichts geht…

…über Bärenmarke, Bärenmarke zum Kaffee.

[Peter]

Liste 11: Nichts mit Liebe

„DrNI“ steht nicht für „Dr. Nichts“, könnte es aber, schaut man sich den letzten Eintrag in seinem Blog „Gsallbahdr“ an. Denn dort ist eine Nichtsliste zu finden, die wir gut und gerne auch hier veröffentlicht haben könnten. Eigentlich sind es zwei Listen, denn zunächst breitet er sieben romantische Szenen vor uns aus, in denen er seine Traumfrau kennenlernen könnte. Zum Beispiel so:

Du spielst auf deinem Bass bei der Jam-Session den übelstgeilsten Funk-Groove deines Lebens, der allen Schnecken in die Gesäße fährt und sie tanzen lässt. Danach hast du freie Auswahl.

Anschließend listet er ohne Gnade auf, warum daraus nichts wird:

Die süß lächelnde Blonde mit den bremsenlosen Kurven ist lesbisch. Die anziehend spanische Spanierin schmachtet die ganze Zeit den Perkussionisten neben dir an. Die anderen stehen nicht auf Funk.

Wenn es schon nichts wird mit der Liebe, so möchten wir DrNI wenigstens die Freude machen, das Nichtsblog zu zieren. Sein Beitrag sei hiermit die offizielle Liste Nr. 11. Gratulation!

Alle anderen Nichtslisten finden sich übrigens in der gleichnamigen Kategorie.

[Peter]

Du bist der Nex und bleibst der Nex.

Hermann Fischer und Hermann Taigel verkleinerten die einst siebenbändige (bin mir nicht ganz sicher) Ausgabe des Schwäbischen Handwörterbuchs auf einen Band, den zu lesen einfach Spaß macht. Und zum Thema nichts schreiben die Autoren beileibe nicht nichts, sondern eine Menge:

shb-fischer-nichts0411


Ob es allerdings zur Aussage „unnütze Kinderfragen“ nichts zu kommentieren gibt, bleibt abzuwarten.

[Paul]